Kurt Aeschbacher moderiert den Pro Senectute Talk

Vorabendveranstaltung im KKL Luzern

Jährlich organisieren wir im KKL Luzern im Konzertsaal eine Vorabendveranstaltung zu einem aktuellen Thema rund ums Alter(n).

Aufgrund der vom BAG verordneten Massnahmen bei der Durchführung von Events mussten wir dieses Jahr den Pro SenectuteTALK vom Donnerstag, 4. Juni im KKL Luzern leider absagen. 

Die Veranstaltung wird auf 2021 verschoben.

Montag, 21. Juni 2021, 17 Uhr
Konzertsaal KKL Luzern

Kurt Aeschbacher diskutiert mit seinen Gästen zum Thema:

«Marktwert Alter»
Potenziale nutzen und fördern - zu welchem Preis?

Die auf Bundesebene verordneten Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus stellten Wirtschaft, Politik und das gesellschaftliche Miteinander während Wochen ja sogar Monate auf eine harte Bewährungsprobe. Hat die Coronakrise das Ansehen der älteren Menschen in ihren Grundwerten erschüttert? Welchen Marktwert hat das Alter nach Covid 19? Hat sich der Umgang, die Denkweise zwischen Jung und Alt verändert? Brauchen wir eine neue Alterskultur?

Gesprächspartner:

  • Marie-Theres «Maite» Nadig,ehemalige Schweizer Skirennfahrerin,Doppel-Olympiasiegerin
  • Julia Onken, Autorin, Gründerin und Leiterin des Frauenseminars Bodensee
  • Werner Kieser, Philosoph und Wissenschaftshistoriker, Gründer Kieser Training
  • Dr. Benedikt Weibel, ehemaliger Geschäftsleiter der Schweizerischen Bundesbahnen SBB
  • Alain Huber, Direktor Pro Senectute Schweiz

Moderation: Kurt Aeschbacher

Unterhaltung mit Komödiantin und Kabarettistin Anet Corti.

Eintritt: CHF 35.-
Ihre Eintrittskarte erhalten Sie beim KKL Luzern, kkl-luzern.ch, Telefon 041 226 77 77. Bereits für 2020 gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Ein herzliches Dankeschön an unsere Partner:

 

Bildergalerie Pro SenectuteTALK 2019