Aufgrund einer internen Weiterbildung bleiben unsere Büros am Dienstag, 22. September 2020 den ganzen Tag geschlossen.

Coronavirus

Wir sind für Sie da. Sie erreichen uns unter 041 226 11 88 oder per E-Mail .

Kursprogramm «impulse»

Wir planen unser Kursprogramm ab 2. HJ 2020 (Start nach den Sommerferien ab 17. August 2020 ) wie gewohnt durchzuführen.

Vermerk: Tanznachmittage abgesagt / Jass-Treff vom 17.9.2020 abgesagt

Unsere Schutzmassnahmen:

- für Kurse bei uns vor Ort «intern» (Kurszentrum und Bewegungsraum)
- für Kurse und Gruppen in anderen Lokalitäten und in den Gemeinden «extern»

 

Schützen Sie sich - halten Sie die Hygiene- und Verhaltensregeln ein!

Bitte setzen Sie die Schutzmassnahmen des BAG immer und jederzeit um. 

Ratgeber Lebensqualität trotz physischer Distanz

Versorgung: Wie halte ich meine Versorgung und Verpflegung aufrecht?

  • Unser Mahlzeitendienst von Pro Senectute liefert Ihnen  Mahlzeiten direkt nach Hause, wenn Sie in Luzern, Horw, Kriens oder Buchrain wohnen - Telefon 041 360 07 70. Für alle anderen Gebiete im Kanton Luzern fragen Sie bei Ihrer Gemeinde oder örtlichen Spitex nach. 
  • Heimlieferservice «Amigos» für Risikogruppen: Lassen Sie Ihre Einkäufe von Nicht-​Risikogruppen tätigen und nehmen Sie Ihre Lebensmittel direkt an der Haustüre entgegen. Sie können Ihre Bestellung online oder per Telefon 0800 585 887 aufgeben. Eine gemeinsame Initiative von Migros und Pro Senectute. Ein Erklärvideo finden Sie hier.
  • Online-​Lieferdienste wie LeShop.ch und coop@home liefern Güter des täglichen Bedarfs. Die Bestellung wird direkt an Ihre Haustüre geliefert. Bitte beachten Sie, dass aufgrund der aktuellen Lage mit längeren Lieferzeiten zu rechnen ist.
  • Familien-​ und Nachbarschaftshilfe: Vielleicht können Sie Ihre Familie, Verwandten oder Nachbarn darum bitten, Einkäufe für Sie zu erledigen? Auch auf Facebook-​Gruppen wie «gern gscheh» bieten Freiwillige ihre Unterstützung an, um z.B. Nachbarschaftshilfe zu leisten. Über die App "Happyday" kann Unterstützung angefragt werden. Wichtig: Es sollten auch in diesem Fall die Verhaltens-​ und Hygienemassnahmen auf beiden Seiten eingehalten werden.
  • Kennen Sie schon die Hofläden in Ihrer Umgebung? Sie sind weniger frequentiert und bieten mittlerweile ein umfangreiches Sortiment.
  • Post: Mit den Onlinediensten der Post kann auf einen Gang zur Post verzichtet werden.

Unterhaltung: Wie kann ich meinen Alltag zu Hause abwechslungsreich gestalten?

  • Kennen Sie das Prinzip der Telefonkette? Mit einer Telefonkette schaffen Sie soziale Kontakte. Die Telefonkette kann das soziale Leben aufrechterhalten und hilft, Einsamkeit zu vermeiden. Damit ermöglichen Sie auch Gleichgesinnten, sich auszutauschen.
  • Spannende Podcasts, eine grosse Auswahl an Hörbüchern, Ihre Lieblingsmusik, Filmklassiker und Serien finden Sie in Apps und auf Online-​Diensten wie SpotifyiTunes oder Netflix. Eine grosse Auswahl an Videos finden Sie auch auf YouTube. Bitte beachten Sie, dass einige Anbieter kostenpflichtig sind.
  • Lesestoff: Sie Lesen viel und gerne? Über Online-​Shops von OrellFüssli, exlibris oder Buchhaus lassen sich Bücher an Ihre Heimadresse bestellen. Bitte beachten Sie allfällige Lieferverzögerungen. Unsere Pro Senectute Bibliothek bietet auch weiterhin Fernverleih an.
  • Basteln: Es gibt verschiedene Bastel-Blogs wie nachhaltig leben, Bau-und-Hobby-Seite von Coop oder Migros Do IT + Garden Blog mit inspirierenden Bastelideen. 
  • Die Zeitschrift "Zeitlupe" fordert in verschiedenen Online-​Rätseln Ihre Hirnzellen heraus. Weitere Online-​Spiele finden Sie auch auf der Plattform 50plus. Wir wünschen viel Spass und Erfolg!
  • Malen: Finden Sie es heraus, vielleicht steckt eine Künstlerin oder ein Künstler in Ihnen. Malen kann beruhigend wirken und fördert erst noch ihre feinmotorischen Fähigkeiten. Ob Staffelei oder Farben, ein grosses Angebot finden Sie auf Boesner
  • Einblick in den Zoo Zürich: Wie verbringen Pinguine & Co. Ihren Alltag? Werfen Sie einen Blick auf die Live-​Bilder des Zoo Zürich.
  • Kochen und Backen: Sind Sie noch fit genug, um selber zu kochen? Nutzen Sie die Gelegenheit, neue Rezepte auszuprobieren, zum Beispiel von Annemarie Wildeisen, Betty Bossi oder vom Chefkoch.  
  • Bessern Sie Ihre Fremdsprachenkenntnisse wieder auf: Online-​Dienste wie Duolingo oder Babbel unterstützen Sie dabei - je nach Angebot kostenlos oder kostenpflichtig. 
  • Mit dem Verkehrstraining von routinier24 erhöhen Sie Ihre Sicherheit auf der Strasse, indem Sie Ihr Wissen aktuell halten und unabhängig mobil bleiben. Profitieren Sie in der Coronazeit von einem Preisnachlass – das Onlinelernprogramm kostet Sie noch CHF 19.- statt 29.- für ein ganzes Jahr.

Körperlich gesund bleiben:

  • «Aktiv zu Hause» Die Pro Senectute TV-Sendung auf Youtube. Seniorinnen und Senioren können zu Hause animatorische und aktivierende Übungen für Körper und Geist absolvieren.
  • Sport und Bewegung: In aussergewöhnlichen Zeiten ist es umso wichtiger, Körper und Geist im Einklang zu halten. Mit unseren Übungsprogrammen für zu Hause bleiben Sie Fit im Alltag.
  • Trainingsprogramm: Zu sehen jeweils am Dienstag- und Donnerstagmorgen auf SRF zwei und in der SRF Sport App. 
  • «Tele Gym» auf BR Bayrischer Rundfunk, täglich 7.20 und 8.25 Uhr
  • «Bliib fit - mach mit!» Senioren-Fitnessübungen für zuhause, Montag, Mittwoch und Freitag auf Tele Züri um 9:30 Uhr und auf Tele Top oder TVO um 10 Uhr

 

Allgemeine praktische Tipps

 

Halten Sie eine Tagesstruktur ein!

Struktur hilft gegen Chaos, gibt Sicherheit und stärkt in Stresssituationen. Unsere Tagesstruktur ist mit einem Ritual vergleichbar: also nicht im Pyjama bleiben, sondern wie immer aufstehen, sich anziehen, die üblichen Essens- und Schlafenszeiten einhalten. Bestenfalls planen Sie am Vorabend den Folgetag. Machen Sie sich eine Liste der gewünschten Aktivitäten und lassen Sie diese in der Tagesplanung einfliessen.

Bewegung bewirkt Wunder im Kopf und wirkt sich positiv auf unsere Psyche
aus. Sport ist auch auf engem Raum möglich: Videos im Internet liefern Anregungen und Trainingsprogramme. 

Pflegen Sie Ihre sozialen Kontakte!

Verbundenheit mit der Familie oder dem Freundeskreis gibt Halt. Nutzen Sie dazu das Telefon und Videochats. Siehe auch das Angebot von Swisscom. Sprechen Sie wenn möglich mit Ihren Angehörigen über Positives (z.B. Zubereiten von Mahlzeiten, Schulbetrieb der Enkel, Kreative Ideen zu Hause, Turnlektionen in der Stube, im Garten, Blumenpracht etc.)

Kennen Sie das Prinzip der Telefonkette? Mit einer Telefonkette schaffen Sie soziale Kontakte. Die Telefonkette kann das soziale Leben aufrechterhalten und hilft, Einsamkeit zu vermeiden. Damit ermöglichen Sie auch Gleichgesinnten, sich auszutauschen. 

Besinnen Sie sich auf Ihre Stärken!

Erinnern Sie sich an positive Erfahrungen, die Sie in Ihrem Leben gemacht haben. Denken Sie an alle Probleme die Sie schon überwunden und gelöst haben, Ihre Stärken und Talente, alles, was an Fähigkeiten, Neigungen etc. vorhanden ist. Nutzen und aktivieren Sie diese Kraftquellen.

Planen Sie Ihren Tag möglichst genau!

Geplantes Handeln beugt Kontrollverlust und Hilflosigkeit vor. Durch geplantes Handeln hat man das Gefühl, einer Situation nicht hilflos ausgeliefert zu sein, sondern diese aktiv zu gestalten.

Konsumieren Sie Medien bewusst und gezielt!

Fakten helfen gegen überschwemmende Gefühle. Seriöse und klare Informationen geben Orientierung und Sicherheit. Vermeiden Sie aber ununterbrochenen Medienkonsum in Bezug auf COVID-19. Verzichten Sie auf die vielen kursierenden SMS, E-Mails, Videos, Whatsapp-Nachrichten und Meldungen zu COVID-19.

Nehmen Sie Ihre Gefühle wahr und sprechen Sie darüber!

Angst, Verwirrung oder Stress - diese Gefühle sind in dieser herausfordernden Situation absolut verständlich. Benennen und stellen Sie sich diesen Gefühlen. Schreiben Sie diese z.B. auf, malen/zeichnen oder musizieren Sie. Auch meditieren kann helfen. Wenn Sie das Bedürfnis verspüren, mit jemandem über Ihre Gefühle zu sprechen, dann wenden Sie sich an eine
hilfreiche Bezugsperson. Sollte diese im näheren Umfeld nicht vorhanden sein, holen Sie sich professionelle Hilfe, z.B. bei unserer Sozialberatung (Telefon 041 226 11 88).

Vermeiden Sie Konflikte zu Hause!

Dichtestress oder Konflikte in der Partnerschaft können entstehen. Vermeiden Sie Streit und Gewalt. Diese Tipps können helfen.

  • definieren Sie Tageszeiten, die Sie alleine verbringen möchten
  • sprechen Sie Probleme und Ärger an
  • machen Sie alleine einen Spaziergang 
  • seien Sie in der jetzigen Situation mit sich und dem Partner etwas nachsichtiger als sonst
  • melden Sie sich telefonisch bei Freunden oder Bekannten, gehen Sie dabei in ein anderes Zimmer 
  • holen Sie sich rechtzeitig professionelle Hilfe

Notruflösungen «SmartLife Care»

Sicherheit für Notrufnutzer und ihre Angehörigen.

Die drei intelligenten Bausteine für individuelle Notruflösungen entsprechen höchsten technischen und ästhetischen Ansprüchen - hier erfahren Sie mehr!

Livestream: Online-Video-Unterricht zu Hause

Trotz bestehenden Unsicherheiten hat Bildung+Sport wiederum ein attraktives Kurs- und Aktivitätenprogramm für das 2. Halbjahr 2020 generiert. Immer im Hinblick, dass die «Neue Normalität mit Corona» auch anderst sein kann. So entwickeln wir z.B. gegenwärtig Kursangebote, an denen Sie zu Hause zeitgleich per Online-Video teilnehmen können.

Wir beraten Sie gerne. Rufen Sie uns an.

Telefon 041 226 11 99

Flyer Livestream Online-Video-Unterricht zu Hause

Neues Angebot der Angehörigenberatung

Covid-19 bestimmt weiterhin den Alltag der Bevölkerung. Pflegende und betreuende Angehörige können physisch und psychisch an ihre Belastungsgrenze kommen. Es besteht Gefahr, selber krank zu werden. 

Mit einer gezielten und kompetenten Beratung erhalten Angehörige Unterstützung. Sie werden einerseits in ihrer Selbstkompetenz im Umgang mit der aktuellen Situation gestärkt, andererseits erhalten sie praktische Tipps, wie beispielsweise die Vermittlung von Entlastungsdiensten wie Spitex und weiteren Organisationen. 

Wir beraten Sie gerne. Rufen Sie uns an.

Telefon 041 226 11 88

Flyer Beratung Angehörige